Oberdürenbach/Angers

Friedsam verpasst Turniersieg – Oberdürenbacherin verliert im Finale

Tennisprofi Anna-Lena Friedsam findet langsam wieder in die Erfolgsspur zurück. Nachdem die Oberdürenbacherin zuletzt beim WTA-125-Event von Midland (USA) das Endspiel erreicht hatte, dort aber verlor, stand sie nun beim mit 115.000 Dollar dotierten Challengerturnier in Angers (Frankreich) erneut im Finale – und verlor aber erneut.

Von Marcus Pauly

Gegen die 21-jährige US-Amerikanerin Alycia Parks, die Nummer 100 der Welt, unterlag sie nach 1:48 Stunden mit 4:6, 6:4 und 4:6. Nach verlorenem ersten Durchgang gelang Friedsam zwar noch der Satzausgleich, allerdings gab sie dann im dritten Durchgang vorentscheidend gleich ihr erstes Aufschlagspiel ab.

Dennoch dürfte die Oberdürenbacherin mit den gewonnen 95 Weltranglistenpunkten im Ranking ein gutes Stück nach vorn kommen. Zum Turnierende rangierte sie auf Platz 146.

Weiteres Erfolgserlebnis in jüngerer Zeit: Beim Billie-Jean-King-Cup in Kroatien hatte sie bei ihrem ersten Einzel-Einsatz für Deutschland zum Verbleib in der Weltgruppe beigetragen, indem sie gegen Petra Marcinko mit 6:4, 6:1 souverän den entscheidenden dritten Punkt holte.

Archivierter Artikel vom 11.12.2022, 17:23 Uhr