Archivierter Artikel vom 18.02.2020, 21:40 Uhr
Koblenz

Benjamin Hassan scheitert bei Koblenz Open bereits in Runde eins

Lokalmatador Benjamin Hassan hat seinen Erstrundenauftritt beim Challenger-Tennisturnier Koblenz Open verpatzt. Gegen den Türken Ergi Kirkin, der nach seiner Niederlage in der Qualifikation als „Lucky Loser“ (glücklicher Verlierer) für den verletzten Jeremy Jahn einsprang, verlor der Neuwieder vor rund 900 Zuschauern mit 6:4,1:6, 4:6 und ist bereits ausgeschieden. Im gewonnenen ersten Satz schien Hassan auf einem guten Weg, doch im zweiten Durchgang ging dem 25-Jährigen zunehmend die Puste aus.

Nach zwei Breaks des Türken kam Hassan erst beim 1:5 zum ersten Spielgewinn. „Nach meiner Verletzungspause hatte ich mir nicht viel ausgerechnet“, räumte Hassan ein, „je länger das Spiel dauerte, desto weniger hat mein Körper mitgespielt.“ Im dritten Satz wehrte sich der Publikumsliebling nach Kräften und hielt die Partie bis zum letzten Ballwechsel spannend. Zum erhofften Sieg reichte es jedoch nicht mehr. Foto: Thomas Frey