Zandvoort

Zwei starke Rennen in Zandvoort: Wolfgang Kaufmann fährt an der Küste aufs Siegerpodest

Ein paar nette Tage an der niederländischen Nordsee? Das Rauschen des Meeres in den Ohren und die Füße in den Sand stecken? Keine Option für Wolfgang Kaufmann. Der Molsberger ging in Zandvoort direkt an der Nordseeküste in der historischen FIA-Formel-2-Meisterschaft an den Start. Zum ersten Mal trat der erfahrene Pilot mit einem Formel-Fahrzeug auf dem Dünenkurs an, lehrreiche Runden im March 782 BMW waren also vorprogrammiert.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net