Archivierter Artikel vom 30.10.2019, 18:01 Uhr
Plus
Nürburgring

VLN-Finale: Verstopfter Kühler bremst Dirk Müller aus – Versöhnlicher Abschluss für H&S-Racing

Der 44. DMV Münsterlandpokal bot bei herrlichem Herbstwetter die goldene Bühne für das große Finale in der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring. Mit im Feld der 163 Teams, die sich dem Starter zum neunten Saisonlauf auf der 24,358 Kilometer langen Kombination aus Grand-Prix-Kurs und Nordschleife des Eifelkurses stellten, war auch das H&S-Racing-Duo Frank Höhner und Oliver Schumacher aus Fluterschen in ihrem Renault Clio RS3 und der Burbacher Dirk Müller, der einen Mercedes AMG GT3 zusammen mit dem Briten Adam Christodoulou und dem Münchner Hubert Haupt für die Mannschaft von Black Falcon an den Start brachte.

Lesezeit: 1 Minuten