Archivierter Artikel vom 22.10.2018, 17:14 Uhr
Plus
Nürburgring

VLN-Finale: Uwe Alzen gewinnt mit mehr als einer Runde Vorsprung

Mit einem traumhaften Renntag und zufriedenen Fahrern beendete die VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring am Wochenende ihre Rennsaison. Noch einmal standen im neunten Rennen des Jahres 158 Fahrzeuge am Start, um im Rahmen des 43. DMV Münsterlandpokals ein würdiges Finale zu feiern. Lediglich etwas Nebel in den Morgenstunden verzögerte den Start auf der 24,358 Kilometer langen Eifelstrecke um eine Stunde, ansonsten war alles gerichtet für eine finale Portion Motorsport pur.

Lesezeit: 2 Minuten