Plus
Nürburgring

Rockenfeller träumt von Nordschleife

Noch zwei Rennwochenenden, Hockenheim am kommenden Wochenenden und der Norisring in Nürnberg eine Woche später, stehen den Teilnehmern der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) in der Rennsaison 2021 bevor, ehe der nächste Meister gekürt werden wird. Aber die „Internationale Tourenwagen Rennen“ (ITR) als Trägerorganisation der populärsten Rennserie Europas hat jetzt auch bereits einen ersten vorläufigen Kalender für das kommenden Jahr veröffentlicht. „Wir wollten den Teilnehmern möglichst früh Planungssicherheit geben, vor allem im Hinblick auf weitere interessierte Teams und Hersteller“, erklärt der ehemalige Ferrari-Grand-Prix-Pilot und heutige ITR-Chef Gerhard Berger.

Lesezeit: 2 Minuten