Hockenheim

Rockenfeller feiert gelungenes Finale

Mit einem fast perfekten Rennwochenende verabschiedete sich Mike Rockenfeller in die Winterpause der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM). Der in Neuwied-Niederbieber aufgewachsene Rennfahrer zeigte sich in den letzten beiden Läufen sowohl auf trockener Piste als auch im strömenden Regen bestens aufgelegt. Nachdem er bereits am Samstag als Dritter einen Pokal in Empfang genommen hatte, kämpfte sich der 35-Jährige am Sonntag von Startplatz sechs sogar bis an die zweite Position nach vorne. Für sein Audi Sport Team Phoenix Racing reichten die Punkte, um das Andernacher BMW Team RMG Motorsport noch von Rang drei in der Teamwertung zu verdrängen.

Farid Wagner Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net