Archivierter Artikel vom 14.09.2020, 15:41 Uhr
Plus
Nürburgring/Neuwied-Niederbie- ber

Rockenfeller feiert ersten Podiumserfolg

Wie schon in den zurückliegenden Rennen, so bestimmten auch auf dem Nürburgring die Rennfahrer von Audi Sport weitgehend das Geschehen in den Deutschen Tourenwagen Masters (DTM). Aber während bisher fast ausschließlich die beiden Abt-Piloten Nico Müller (Schweiz) und Robin Frijns (Niederlande) sowie der Mindener René Rast im Rosberg-Audi RS 5 die Podiumsplätze unter sich aufteilten, konnte auf dem 5,148 Kilometer langen Grandprix-Kurs am Sonntag endlich auch Mike Rockenfeller in die Top Drei nach vorne fahren. Tags zuvor hatte der aus Neuwied-Niederbieber stammende Kfz-Mechaniker als Vierter noch ganz knapp den Sprung auf das Siegerpodest verpasst.

Von Farid Wagner Lesezeit: 3 Minuten