Plus
Daytona (USA)/Neuwied

Rockenfeller fährt Langstreckenrennen in den USA

Was der frühere Audi-Pilot Mike Rockenfeller gegenüber unserer Zeitung bereits beim Saisonfinale der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) am Nürnberger Norisring angedeutet hat, ist jetzt offiziell bestätigt worden. Der aus Neuwied stammende Rennfahrer tritt 2022 in der US-amerikanischen „IMSA-Serie“ an und startet bei insgesamt vier Langstreckenrennen. Für das Cadillac-Team Action Express, mit dem der ehemalige Audi-Werkspilot bereits vor einem Jahr einen Gaststart absolviert hatte, wird Rockenfeller bereits Ende Januar ein weiteres Mal den 24-Stundenklassiker in Daytona in Angriff nehmen und startet im Anschluss bei den ebenfalls sehr populären Veranstaltungen in Sebring, Watkins Glen sowie Road Atlanta.

Lesezeit: 2 Minuten