Archivierter Artikel vom 23.05.2014, 11:13 Uhr
Plus
Nürburgring

Landgraf-Porsche: Aufholjagd gestoppt

Die Generalprobe für das legendäre 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring verlief für Landgraf-Motorsport nicht nach Wunsch. Beim vierten Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft belegte der Porsche 997 GT3 Cup des Bad Kreuznacher Rennstalls nur Platz fünf. „Wir sind sehr enttäuscht. Es wäre ohne den Rennabbruch viel mehr drin gewesen“, sagte Teamchef Klaus Landgraf. Yannick Fübrich hatte gerade zu einer Aufholjagd angesetzt, als das Rennen wegen eines schweren Unfalls nach drei Stunden abgebrochen wurde. „Sehr schade. Das Auto fuhr toll“, sagte Fübrich. Er hatte im Qualifikationstraining die zweitbeste Zeit erzielt. Nach dem Rennstart holte er 15 Sekunden Vorsprung auf Rang drei heraus. Jörg Stephan übernahm das Cockpit und übergab es nach dem zweiten Boxenstopp auf Rang fünf liegend wieder an Fübrich.