Archivierter Artikel vom 15.04.2015, 21:51 Uhr
Plus
Austin/Bad Kreuznach

Kiefers Dank gilt seinem Piloten Kent

Die Kiefers können noch siegen. Erstmals seit dem 12. Juni 2011 feierte der Rennstall der Bad Kreuznacher Brüder Stefan und Jochen Kiefer wieder einen Sieg in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Vor knapp vier Jahren gewann der spätere Weltmeister Stefan Bradl in Silverstone, am Sonntag in Austin (USA) triumphierte nun Danny Kent (Großbritannien). Das traumhafte Wochenende des Rennstalls, der seit diesem Jahr den Namen Leopard Racing trägt, komplettierte Efren Vazquez als starker Dritter. Beide fahren in der Moto3-Klasse auf einer Honda.

Lesezeit: 1 Minuten