Archivierter Artikel vom 25.09.2018, 20:57 Uhr
Kerpen

Kart: Grube sichert sich die Vizemeisterschaft

Mit dem minimalen Vorsprung von einem Punkt sicherte sich Finn Grube die deutsche Vizemeisterschaft in der ACV-Kart-Nationals-Rennserie. Der Kartfahrer aus Schweppenhausen war als Zweiter mit einem Abstand von neun Zählern auf den Meisterschaftsdritten zum Finale nach Kerpen gereist. Im ersten Lauf büßte Grube vier davon ein. Im dramatischen zweiten Durchgang sah es lange danach aus, als ob der Gymnasiast auf den dritten Gesamtrang abrutschen würde. Nach dem Start lag Grube zwar auf Platz zwei, unmittelbar vor seinem schärfsten Konkurrenten. Doch in der dritten Kurve griff Grube den Führenden an, verlor abseits der Ideallinie bei zu hoher Geschwindigkeit die Haftung und drehte sich in die Wiese. Allerdings musste auch sein Verfolger über das Gras ausweichen. Beide nahmen das Rennen wieder auf und mussten dem Feld zunächst hinterherfahren. Grubes Gegner fuhr eine schnelle Runde nach der anderen und kämpfte sich auf Platz zwei vor. Auch der Schweppenhäuser machte Boden gut, lag vor der letzten Runde aber nur auf Rang vier. Das hätte nicht zur Vizemeisterschaft gereicht. Grube mobilisierte alle Reserven und schob sich mit einem letzten Überholmanöver doch noch auf Platz drei nach vorne. So ging es auch über die Ziellinie. Der Schweppenhäuser hatte den minimalen Vorsprung gewahrt und war Vizemeister.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net