Misano

DTM: Rockenfeller fehlt das Rennglück

Die Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) bekommen immer mehr den Charakter einer Pokerpartie. Wer seinen Pflichtboxenstopp möglichst früh setzt, muss zwar eine sehr lange Restdistanz auf dem zweiten Reifensatz absolvieren, wird aber im Falle einer Safetycar-Phase automatisch an die Spitze des Feldes gespült, wenn die Konkurrenten stoppen.

Farid Wagner Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net