Plus
Holzappel/Nürburgring

Cedric Fuchs aus Holzappel: Platz fünf im Premierenjahr erreicht

Von Jürgen Hahn
Erfolgreicher Wechsel vom Kart in den automobilen Rennsport: Rhein-Lahn-Youngster Cedric Fuchs (Holzappel) fährt bei seiner Premiere im bundesweiten ADAC Tourenwagen Junior Cup auf den fünften Platz nach vorne.  Foto: Markus Toppmöller
Erfolgreicher Wechsel vom Kart in den automobilen Rennsport: Rhein-Lahn-Youngster Cedric Fuchs (Holzappel) fährt bei seiner Premiere im bundesweiten ADAC Tourenwagen Junior Cup auf den fünften Platz nach vorne. Foto: Markus Toppmöller
Lesezeit: 2 Minuten

„Ich habe sehr viel gelernt und jetzt eine gute Ausgangslage für die nächste Saison“, so fasste der Holzappeler Motorsportler Cedric Fuchs nach dem Finale auf dem Nürburgring seine erste Saison im automobilen Rennsport zusammen. An insgesamt sechs Wochenenden wurden gleich zwölf Rennen im ADAC-Tourenwagen-Junior-Cup ausgetragen, die Sportgeräte waren identische VW Up GTI.

„Der Umstieg aus dem Kartsport ins Auto war recht einfach für mich, da es viele Parallelen gibt“, erklärt der 17-jährige Youngster, der für den AMC Arzbach startet. „Die Abläufe im Rennen sind vergleichbar, auch wenn es im Auto deutlich mehr Windschattenduelle und Kontakte mit den anderen Fahrern gibt. Neu war ...