Archivierter Artikel vom 15.09.2017, 15:40 Uhr
Zolder

Brandl siegt und leidet

Der Braunshorner Marvin Bradl hat beim siebten und achten Wertungslauf der Formel Ford Racing im belgischen Zolder einen schönen Erfolg im ersten Lauf gefeiert, im zweiten hatte er Pech.

Im Training sicherte er sich die Pole Position für das erste Rennen. „Ich konnte mir in der ersten Hälfte des Rennens einen komfortablen Vorsprung erarbeiten, sodass ich einem ungefährdeten Sieg herausgefahren bin“, sagte ein zufriedener Brandl nach dem Regenrennen. Es war der zweite Sieg für ihn in seiner ersten Saison der Formel Ford. Somit stand er auch im zweiten Rennen auf dem ersten Startplatz. Dieses Mal war die Strecke in Zolder komplett trocken. Wieder gelang Brandl ein guter Start, er setzte sich direkt von der Konkurrenz ab. Aber in der fünften Runde streikte die Technik, die Zündspule gab den Geist auf und das Rennen war beendet. „Das Problem wird jetzt bis Hockenheim am 6. und 7. Oktober behoben und dann heißt es wieder alles auf Angriff“, erklärte Brandl.