Plus
Alflen/Auderath

Zwei Sekunden Vorsprung: So knapp war es bei der COC-Serie noch nie

Von Holger Teusch
Der Jugendliche Tim Fuhrmann vom TV Cochem machte mit seinem Sieg beim SV Schwarz-Weiß Alflen den Mittelstrecken-Gesamtseriensieg perfekt.  Foto: Holger Teusch
Der Jugendliche Tim Fuhrmann vom TV Cochem machte mit seinem Sieg beim SV Schwarz-Weiß Alflen den Mittelstrecken-Gesamtseriensieg perfekt. Foto: Holger Teusch
Lesezeit: 2 Minuten

Dramatisches Finale auf der Langstrecke bei der Cochem-Zeller Crosslaufserie. Eigentlich schien Ralf Zenz vor dem letzten Wertungsrennen beim SV Schwarz-Weiß Alflen den Gesamtsieg schon in der Tasche zu haben, Zwei Platzierungspunkte lag der aus Klotten stammende Läufer vor Christian Feilen. Das sollte eigentlich reichen. Aber es wurde ganz eng.

Denn jeweils um gut eine halbe Minute lag der 46-Jährige bei den beiden zuvor durchgeführten Rennen hinter Zenz. Einen Tagessieg hatte dieser weder in Bremm noch Kaisersesch einfahren können. Doch die Gewinner dieser Rennen beendeten die COC-Serie nicht. Auch Zenz stand kurz vor der Absage seines Starts beim Nikolaus-Crosslauf. Grund: ...