Archivierter Artikel vom 24.06.2021, 15:26 Uhr
Plus
Koblenz

Zur U23-EM geht's nur über Koblenz – Sophia Junk von der LG Rhein-Wied legt den Fokus auf die 200 Meter

In der vorigen Woche hat sie sich noch mit dem Training zurückgehalten. Der Grund war die zweite Corona-Impfung. Dass Sophia Junk überlegt, bei der deutschen U23-Meisterschaft der Leichtathletik an diesem Wochenende in Koblenz auf einen Start über 100 Meter zu verzichten, hat damit aber nichts zu tun. „Ich bin absolut fit“, sagt die Sprinterin der LG Rhein-Wied. „Ich will mich sicher für die U 23-EM in Tallinn qualifizieren und meinen Titel über 200 Meter von 2019 verteidigen“, erklärt sie ihre Priorität auf die längere Sprintdistanz.

Von Wolfgang Birkenstock Lesezeit: 3 Minuten