Zell

Yannick Pütz: Am Anfang war der Laufkäfer

Die Anfangstage des Zeller Adventslaufs. Ein drahtiger, neunjähriger Junge aus Greimersburg zwischen Cochem und Kaisersesch belegt im damals 850 Meter langen Lauf der Acht- bis Elfjährigen den sechsten Platz in 3:13 Minuten. Statt eines Vereins steht „Laufkäfer Greimersburg“ hinter seinem Namen. „Ich habe als Kind Käfer und Insekten gesammelt und es gibt einen Käfer, der heißt Laufkäfer“, erklärt Yannick Pütz, wie er mit seinen Vater Rainer darauf kam, unter diesem Namen zu starten. 2012 gewinnt er das Nachwuchsrennen der Zwölf- bis 15-Jährigen über 1050 Meter mit seitdem unerreichten 3:15 Minuten. „Der Adventslauf ist gefühlt mein erster Lauf, den ich gemacht habe. Das waren prägende Kindheitserlebnisse“, sagt der mittlerweile 21 Jahre alte Sportler. „Das war damals eine riesige Motivation, dem Raserlauf mit Marc Kowalinski zuzuschauen. Ich habe mir gedacht: Da willst du auch mal mitlaufen.“

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net