Plus
Bad Ems

Witterung sorgt beim Silberaulauf in Bad Ems für Cross-Gefühle – Thomas Burgard und Serhii Shestopal vorne

Auf der Langdistanz hatte am Ende Thomas Burghard vom TuS Katzenelnbogen-Klingelbach (Startnummer 374) die Nase vorn. Hinter ihm erreichten Achim Wolf (Running Team Bad Ems, Startnummer 775) und die junge Westerwälder Triathletin Leonie Reichel (Steuler Trikids RSG Montabaur, 3. von links) auf den Plätzen zwei und drei das Ziel.  Foto: Andreas Hergenhahn
Auf der Langdistanz hatte am Ende Thomas Burghard vom TuS Katzenelnbogen-Klingelbach (Startnummer 374) die Nase vorn. Hinter ihm erreichten Achim Wolf (Running Team Bad Ems, Startnummer 775) und die junge Westerwälder Triathletin Leonie Reichel (Steuler Trikids RSG Montabaur, 3. von links) auf den Plätzen zwei und drei das Ziel. Foto: Andreas Hergenhahn
Lesezeit: 3 Minuten

Nicht immer passte sich die Witterung in den vergangenen Jahren dem eigentlichen Vorhaben der Macher des Silberaulaufs an, doch diesmal passten Wetter und Bedingungen zu einem Crosslauf.

Nach den Regenfällen und dem Temperatursturz Ende vergangener Woche kamen die Teilnehmer bei der Veranstaltung des TV Bad Ems auf ihre Kosten. Etliche Ausdauersportler nutzten sogar die Gelegenheit, um auf der Lahn-Insel sowohl über 3600 Meter als auch über 7200 Meter zu starten. Auch der Nachwuchs zeigte beachtliche Leistungen. Auf der ...