Archivierter Artikel vom 23.08.2017, 16:11 Uhr
Plus
Simmern

Wetteraussichten und Sichtbehinderung: Jeweils nicht mehr als „30“

Für den Hunsrück-Marathon am Wochenede ist alles gerichtet: Ob es allerdings wieder so heiß wird wie im Vorjahr, als sich die Nachwuchsläuferinnen der LLG Hunsrück am Simmerner Schlossplatz auf ihre Weise erfrischten (Linkes Foto), darf bezweifelt werden. Bereits beim Start des Marathons um 9 Uhr in Emmelshausen waren es 23 Grad, am Ende weit mehr als 30 Grad.

30 ist auch das Stichwort für den diesjährigen Start in Emmelshausen nach der einen oder andere Querele in den Vorjahren. Dort steht nämlich auf dem Bürgersteig der Rhein-Mosel-Straße vor dem Starttor ein Hinweis, dass nur 30 gefahren werden darf, da die Sicht durch ein Bauwerk behindert wird. Am Sonntag ist die Straße gesperrt, wenn es losgeht auf die Strecke von 42,195 über den Radweg Richtung Simmern. Für 9 Uhr sind in Emmelshausen übrigens knapp 20 Grad gemeldet, es könnte auch leicht regnen. Dann käme die Erfrischung also von oben, nicht von unten – wie bei den Kindern auf dem Schlossplatz. mb Fotos: B&P Schmitt, Mirko Bernd