Plus
Eugene

Sprinterin Sophia Junk über ihre WM-Premiere: Bei den Sprints bebt hier die Bude

„Ich habe mich ganz kurz geärgert“, sagt Sophia Junk. „Das Gefühl ging aber nach ein paar Sekunden wieder weg.“ 23,27 Sekunden lief die Sprinterin der LG Rhein-Wied bei ihrem Saisoneinstieg über 200 Meter, kurioserweise zugleich ihre WM-Premiere.

Von Wolfgang Birkenstock Lesezeit: 3 Minuten