Plus
Waldböckelheim

Silvesterlauf der TuS Waldböckelheim: Nasse Füße nicht ausgeschlossen

Lesezeit: 2 Minuten

Nur ein Sportler wird beide Hauptkonkurrenzen beim 41. Silvesterlauf der TuS Waldböckelheim am Sonntag bestreiten. Doppelstarts sind eigentlich ausgeschlossen, da das Teilnehmerfeld über die zehn Kilometer um 13.10 Uhr und das über fünf Kilometer um 13.20 Uhr auf die jeweiligen Strecken geht. Stefan Wurdel aber macht das fast Unmögliche möglich. Der Sportler von den Soonwaldkeilern läuft die kürzere Distanz auf Zeit und Platzierung, da er seinen ersten Rang in der Lauf-Liga verteidigen will (siehe: Bei den Männern...). Anschließend eilt Wurdel dem Zehn-Kilometer-Feld hinterher, um sicherzustellen, dass alle Läufer das Ziel erreichen. „Die Leute wollen an Silvester pünktlich wieder zu Hause sein“, erläutert Frank Kunter den Grund für den gestrafften Zeitplan.

Die geänderten Startzeiten sind nicht die einzige Neuerung in Waldböckelheim. Der Zehn-Kilometer-Lauf heißt jetzt Trail. Die Länge der Strecke bleibt gleich, doch die Route weicht etwas vom bisherigen Verlauf ab. Es geht schon etwas früher nach rechts in Richtung Wald und Hügel. Der Höhenunterschied, den die Athleten überwinden müssen, ist ...