Archivierter Artikel vom 18.07.2016, 14:28 Uhr
Plus
Andernach/Bydgoszcz

Roger Gurski von der LG Rhein-Wied will bei der WM nicht bloß mitlaufen

Die Ziele sind klar formuliert: Bei seinem ersten Einzelstart bei einer internationalen Meisterschaft will der Andernacher Roger Gurski bei der am heutigen Dienstag im polnischen Bydgoszcz beginnenden U 20-Weltmeisterschaft über 200 Meter das Finale am Freitagabend erreichen. „Und mit der Staffel will ich eine Medaille. Wir sind so gut, dass wir eine Medaille holen können“, gibt sich der Sprinter der LG Rhein-Wied selbstbewusst.

Lesezeit: 2 Minuten