Archivierter Artikel vom 01.08.2016, 16:54 Uhr
Plus
Mönchengladbach

Roger Gurski und Sophia Junk vergolden ihr Saisonende

„Endlich!“ Die Erleichterung war groß. „Erst mal schnell laufen, das hat geklappt“, freute sich Sophia Junk nach ihrem ersten Streich bei der deutschen Jugendmeisterschaft der Leichtathleten in Mönchengladbach. Platz zwei über 100 Meter der U 18. Auf der doppelten Distanz legte die Sprinterin der LG Rhein-Wied nach und holte sich wie im vergangenen Jahr Gold.

Lesezeit: 3 Minuten