Plus
Bad Kreuznach

Projekt ist eine Herzensangelegenheit

Die Lauffreunde Naheland und ihre Vorsitzende Corinna Tentrup-Tiedje (links) freuen sich, Teil des Weltrekord-Projekts von Markus Patten zu sein.
i
Die Lauffreunde Naheland und ihre Vorsitzende Corinna Tentrup-Tiedje (links) freuen sich, Teil des Weltrekord-Projekts von Markus Patten zu sein. Foto: Michael Ottenbre
Lesezeit: 1 Minute

Es ist ein besonderes Projekt, sozusagen eine Herzensangelegenheit für Markus Patten. Vor exakt einem Monat fiel der Startschuss zu „#eineHerzklappeläuftWeltrekord2018“. Der 44-Jährige hat sich vorgenommen, in diesem Jahr 16 Halbmarathons in 16 Bundesländern zu absolvieren, und will dabei zeigen, was Menschen mit Beeinträchtigungen zu leisten vermögen.

Seit zehn Jahren lebt Patten mit einer künstlichen Herzklappe. „Lange Zeit hatte ich Sport aus meinem Leben verbannt, weil die Ärzte gesagt haben, die maximale Herzfrequenz darf 100 nicht übersteigen“, erzählt der Argenthaler und ergänzt: „Ich war lange ein Couch-Potato.“ Vor zwei Jahren hat er – in Absprache mit seinen ...