Archivierter Artikel vom 23.05.2019, 14:46 Uhr
Plus
Bad Neuenahr-Ahrweiler

Plakette, Urkunde und Wein für Wörsdörfer

Emma Wörsdörfer ist bei Rheinlandmeisterschaften eine Bank. Seit dem Jahr 2015 hat die Speerwerferin des TuS Wallmenrod immer den Titel gewonnen – einmal in der Altersklasse U 18 und nun bei den LVR-Titelkämpfen im Apollinaris-stadion von Bad Neuenahr-Ahrweiler bereits zum vierten Mal in Folge in der Frauenwertung. Eine Sache war diesmal dann aber doch neu: Neben Urkunde und Wimpel erhielt die Seriensiegerin eine Flasche Rotwein als Belohnung für ihren Stadionrekord von 47,34 Metern, der zudem gut zwei Meter über der Norm für die deutsche U 23-Meisterschaft im Juni in Wetzlar liegt. Anders als bei so manch anderer Meisterschaft in den zurückliegenden Jahren hatte Wörsdörfer Konkurrenz, die zumindest in ihre Nähe kam. Aber auch Mehrkämpferin Celina Leffler konnte der Westerwälderin ihren ersten Platz nicht streitig machen.

Von René Weiss Lesezeit: 2 Minuten