Archivierter Artikel vom 26.04.2015, 20:22 Uhr
Plus
Hamburg

Mocki beißt sich durch: Platz sechs beim Marathon in Hamburg

In die Vorbereitung konnte sie erst verspätet einsteigen, zuletzt stand ihr Start beim Marathon in Hamburg sogar in Frage: Doch Sabrina Mockenhaupt von der LG Sieg, die zuletzt bei der Europameisterschaft in Zürich hatte aussteigen müssen, hat sich am Sonntagmorgen durchgebissen und bei der 30. Auflage eines der größten und traditionsreichsten deutschen Stadtmarathons als sechste Frau das Ziel erreicht. „Hätte nie gedacht, dass ich mich mal über einen sechsten Platz beim Marathon in Hamburg in 2:32:41 so freuen würde wie heute“, teilte die 34-Jährige ihren Fans via Facebook mit. „Jeden Schritt, den ich heute gemacht habe, war ein Schritt zurück zum Erfolg.“