Archivierter Artikel vom 24.07.2016, 19:00 Uhr
Plus
Bochum-Wattenscheid

Mockenhaupt greift an und stürmt auf Platz sieben

Die Kampfansage ließ nicht lange auf sich warten. „Morgen greife ich an“, versprach Jonas Mockenhaupt am Samstagnachmittag im Lohrheidestadion von Bochum-Wattenscheid. Nach guten Trainingsleistungen in den vergangenen Wochen hatte der 400-Meter-Läufer der LG Sieg im Vorlauf der deutschen U 23-Meisterschaft zusätzliches Selbstvertrauen getankt. Endlich einmal wieder unter 48 Sekunden (nach der U 20-DM von Rostock vor fast auf den Tag genau drei Jahren zum zweiten Mal überhaupt in einem Wettkampf), persönliche Bestzeit (47,94) und nach einem von Anfang an couragierten Lauf als Viertschnellster der Einzug in den Endlauf am Sonntag – das alles machte Lust auf mehr. Auf Angriff eben. Und der Niederfischbacher griff an.

Lesezeit: 2 Minuten