Ochtendung

Lembach gewinnt Nettetal-Lauf: Athlet der LG Rhein-Wied ist nicht zu Stoppen

Rund 200 Teilnehmer haben bei der 53. Auflage des Nettetal-Laufs, organisiert von der DJK Ochtendung, erfolgreich teilgenommen. Neben dem Lauf über die Distanz von fünf Kilometern für Jedermann konnten sich Sportbegeisterte auch über die zehn Kilometer ausprobieren.

Lesezeit: 1 Minute
Phil Lembach von der LG Rhein-Wied (Startnummer 157) gewann beim Nettetal-Lauf den Lauf über zehn Kilometer.
Phil Lembach von der LG Rhein-Wied (Startnummer 157) gewann beim Nettetal-Lauf den Lauf über zehn Kilometer.
Foto: DJK Ochtendung

Bei den Frauen siegte beim Jedermann-Lauf über die fünf Kilometer Hannah Geisen von der DJK Ochtendung mit einer Zeit von 20:22 Minuten. Es folgte Diana Hellebrand (Meddys LWT Koblenz, 24:11 Minuten) vor Selina Löcher (LA TuS Mayen, 26:26 Minuten). Bei den Männer ging der Sieg beim Lauf über fünf Kilometer an Julian Lange (TV Jahn Plaidt, 18:39 Minuten). Zweiter wurde Jannik van Beek (DJK Ochtendung, 18:58 Minuten), Dritter wurde Ben Bengel (FV Rübenach, 18:58 Minuten).

Beim Hauptlauf über die zehn Kilometer gewann bei den Frauen Franziska Schneider (Selbstläufer SV Altenahr, 43:28 Minuten) vor Michelle Hassel (DJK Ochtendung, 44:18 Minuten) und Sissy Schultz (44:40 Minuten). Bei den Männern triumphierte Phil Lembach (Leichtathletikgemeinschaft Rhein-Wied, 36:58 Minuten). Es folgten Jan-Eric Mucha (SCC Berlin, 40:06 Minuten) und der Drittplatzierte Robert Plath (Team flott, 40:34 Minuten).

Archivierter Artikel vom 19.08.2022, 17:45 Uhr