Archivierter Artikel vom 10.06.2014, 10:12 Uhr
Plus
Deuz

Leichtathletik: Mockenhaupt gewinnt auch ohne Gewaltakt

Die wenigen Westerwälder, die beim 25. Deuzer Pfingstlauf starteten, hatten einen schweren Stand – und das gleich in doppeltem Sinne. Nicht nur, dass es „brutal heiß war“, wie es die Aktiven allgemein bezeichneten, sondern sie trafen auch auf eine starke Konkurrenz aus dem Siegerland. Dennoch: Zwei bekannte Lauf-Asse retteten die Ehre und überzeugten über 15 Kilometer, die Distanz im Rahmen des Ausdauer-Cups: Sabrina Mockenhaupt und Knut Seelbach. Die 33-jährige Wilnsdorferin startete bereits zum elften Male und gewann, wenn auch „nur“ mit einer Zeit von 1:01:23 Stunde, denn sie wollte nicht „mit aller Gewalt aufs Tempo drücken“. Der 40-jährige Seelbach wurde Gesamtzweiter hinter dem Eritreer Yohannes Hailu Atey vom TuS Deuz, der nach 51:11 Minuten von der waldreichen Strecke im Johannland zurück kam. Seelbach lief eine Zeit von 55:28 Minuten.

Lesezeit: 2 Minuten