Region

Keser: Aufbau der LG war der größte Fortschritt

Das Corona-bedingte Versammlungsverbot macht auch die Austragung des Westerwälder Leichtathletik-Kreistages unmöglich. Dort hätten unter anderem Vorstandswahlen auf der Agenda gestanden, die nun ebenfalls vertagt werden müssen. Der Kreisvorsitzende Jürgen Keser hat den Vereinen angekündigt, aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zu kandidieren. Im Interview mit der Westerwälder Zeitung zieht Keser Bilanz, spricht über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den heimischen Sport und blickt voraus. Neben Keser steht auch Kampfrichterwart Matthias Jung für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung. Alexandra Wehler (2. Vorsitzende und Geschäftsführung) sowie Volker Kram (Zuständiger für den Wäller-Lauf-Cup) würden weitermachen.

René Weiss Lesezeit: 6 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net