Archivierter Artikel vom 05.08.2020, 15:52 Uhr
Neuwied

Kazmirek besteht Geduldsprobe mit Bravour

Schneller als bei seinem WM-Bronze-Gewinn 2017 in London und schneller als bei seinem Olympia-Zehnkampf 2016 in Rio de Janeiro: Kai Kazmirek hat bei der Kurpfalz-Gala in Weinheim über 110 Meter Hürden ein Ausrufezeichen gesetzt. Nach 14,37 Sekunden im ersten Block (4. Platz) steigerte er sich im zweiten Durchgang deutlich auf 14,14 Sekunden und belegte mit dieser starken Zeit den dritten Rang.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net