Archivierter Artikel vom 14.05.2015, 18:02 Uhr
Plus
Westum

Julian Jeandrée gewinnt beim 39. Murrelauf des SV Westum

451 Teilnehmer sind am Donnerstag beim 39. Murrelauf des LT SV Westum an den Start gegangen – 27 weniger als im Vorjahr. Eine überschaubare Differenz, für die Mitorganisatorin Christiane Gassen eine einleuchtende Erklärung hat: „Ich könnte mir vorstellen, dass der Mittelrhein-Marathon am Wochenende den einen oder anderen abgehalten hat.“ Auf die Teilnahme der benachbarten Vereine konnte sie freilich zählen: „Wir besuchen und unterstützen uns gegenseitig“, berichtet sie. Die größte Gruppe war mit 165 Aktiven über die Zehn-Kilometer-Strecke an den Start gegangen. Und dort gewann ein alter Bekannter: Julian Jeandrée (Mitte, Nummer 308). Der Läufer der LG Kreis Ahrweiler studiert eigentlich in Arkansas/USA, war aber auf Heimatbesuch und setzte sich prompt durch. In 33:51 Minuten kratzte er sogar etwas am Streckenrekord, den der Marokkaner Said Ajmedar 2001 aufgestellt hatte (32:51). Zweiter wurde Jonas Götte (LT Grafschaft/35:00) vor Thorsten Meyer (TV Sinzig/36:42). Bei den Frauen setzte sich Astéria Wagner (Kunst-Wagner/41:36) vor Annette Frings (Selbstläufer SV Altenahr/41:50) und Britt Götte (LT Grafschaft/42:12) durch. Über die Halbmarathon-Distanz war Joe Körbs (Laufen-im-Rheinland.de/1:23:49 Stunden) am schnellsten vor Patric Starosta (SV Remagen/1:25:54) und Peter Magyar (vereinslos/1:34:04). Thurid Buch (Alfterer SC/1:29:04) erreichte als schnellste Frau die drittbeste Gesamtzeit unter den 73 Aktiven, Zweite wurde Kim Mess (SF Marburg/1:35:57) vor Nicole Gamlen (LG HSC Gamlen). Sieger beim Jedermannlauf über fünf Kilometer (41 Teilnehmer) war Florian Weiß (vereinslos/20:29 Minuten), schnellste Frau war Sarah Pappusch (Frontrunner/25:38). Groß war übrigens die Resonanz in den Bambiniklassen, war 60 Kinder mitgelaufen, 20 mehr als noch im Vorjahr. map Foto: Vollrath

Lesezeit: 1 Minuten