Archivierter Artikel vom 03.12.2017, 16:44 Uhr
Neuwied

Hoffmann und Wörsdörfer geehrt

Der Leichtathletik-Verband Rheinland (LVR) hatte nach Neuwied zur Meister-Ehrung eingeladen. Geehrt wurden von LVR-Vizepräsident Sport, Klaus-Dieter Welker aus Geilnau, Athleten, die bei deutschen Meisterschaften und international im Einsatz waren. Erfreulich ist für die Westerwälder Leichtathletik, dass zwei ihrer Athletinnen mit dabei waren. Sigrid Hoffmann (LG Westerwald) war international für den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) im Einsatz. Bei den Weltmeisterschaften im 24-Stunden-Lauf in Belfast (Nordirland) stand sie im DLV-Team. Mit Antje Krause, Julia Faton und Anke Libuda erreichte die DLV-Mannschaft mit 689,622 Kilometern Rang drei. Zudem holte Hoffmann sich mit 214,760 Kilometern den ersten Rang in der Seniorenwertung W 50.

Emma Wörsdörfer (TuS Wallmerod) war zweimal bei deutschen Meisterschaften präsent. Rang fünf gab es bei den deutschen Jugend-Winterwurfmeisterschaften im Speerwurf mit 46,89 Metern. Mit der Weite von 46,13 Meter erreichte Wörsdörfer bei den Titelkämpfen der U 23 Rang sechs. kt