Archivierter Artikel vom 12.09.2018, 12:27 Uhr
Malaga

Hörl ist bei der WM top im Team – – Bronze mit Zwillingsschwestern

Bei den Seniorenweltmeisterschaften im spanischen Malaga sind die Gehwettbewerbe so stark besetzt wie nie zuvor. So gingen beim Straßengehen über 10 Kilometer über 400 Athleten in vier Wettbewerben bei hochsommerlichen Temperaturen, die den Aktiven alles abverlangten, an den Start. Nicole Hörl vom Diezer TSK Oranien traf um die Mittagszeit auf über 100 Konkurrentinnen der Klassen W 35 bis W 50, allein 41 von ihnen gehörten zu ihrer Altersklasse W 45.

Hörl ging der Situation entsprechend das Rennen etwas vorsichtiger an als gewohnt. So erreichte sie das Ziel nach 59:47 Minuten als Zehnte ihrer Klasse. Die erfreuliche Überraschung kam für die TSK-Athletin dann später, denn zusammen mit den Zwillingsschwestern Bianca Schenker und Brit Schröter von der LG Vogtland durfte sie sich über die Mannschaftsweltmeisterschaft in der Klasse W 40 freuen. Das Trio hatten einen relativ knappen Vorsprung von 23 Sekunden vor der italienischen Auswahl. ws