Archivierter Artikel vom 06.10.2017, 13:35 Uhr
Plus
Stahlhofen am Wiesensee

Gewässerter Westerwaldsteig wird zur Herausforderung

Seit sieben Jahren feiern die Läufer den 3. Oktober, den Tag der Deutschen Einheit, beim Westerwaldsteiglauf. Am Start waren diesmal 44 Läufer sowie drei Hunde. Der meist über Naturpfade führende Westerwaldsteig war in der Nacht vor dem Lauf und auch tagsüber während des Rennens ordentlich „gewässert“ worden – es regnete ohne Unterlass. Dementsprechend fanden die Ausdauersportler auf der Halbmarathondistanz einen gut aufgeweichten, an vielen Stellen glitschigen Untergrund vor. Die Starter nahmen die Herausforderung an und bewältigten das Rennen in teilweise starken Zeiten. Gleichzeitig angesetzt war der 10-Kilometer-Volkslaufes auf Westerwaldsteig und dem Wanderweg rund um den Wiesensee. Auch auf diesem Weg gab es Stellen, die zur echten Herausforderung wurden. Alle Teilnehmer kamen nach den Strapazen wohlbehalten wieder durch den Zieleinlaufbogen.

Lesezeit: 2 Minuten