Archivierter Artikel vom 07.08.2015, 14:32 Uhr
Plus
Lyon

Friedhelm Adorf verpasst 100-Meter-Finale knapp

Denkbar knapp hat Friedhelm Adorf aus Heupelzen bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Lyon den Finallauf über 100 Meter verpasst. In der Konkurrenz der Altersklasse M 70 qualifizierte sich Adorf in 13,82 Sekunden als Zweitschnellster des dritten von sechs Vorläufen für das Halbfinale – einer Zeit, die ihm dort den Finaleinzug gesichert hätte. In der Runde der besten 16 Athleten lief der Mann von der LG Sieg aber nach 13,86 Sekunden über die Ziellinie und war damit drei Hundertstelsekunden zu langsam. In seinem Lauf wurde Adorf Fünfter. Nach dem Rennen gab sich der Heupelzer als fairer Sportsmann. „Unter den Top Ten der Welt zu sein, ist schon okay“, sagte er. ros