Singen

Florian Reitz gewinnt bei deutscher Meisterschaft Bronze – 31,65 Meter bringen die Medaille im Diskuswurf

Florian Reitz aus Stockhausen-Illfurth hat sich mit einer kontinuierlichen Leistungsentwicklung zu den besten Wurfspezialisten der deutschen Para-Leichtathletik entwickelt. Das stellte der Athlet des TuS Hachenburg trotz einer vorangegangenen sechswöchigen Trainingspause aufgrund einer Handgelenksverletzung bei der internationalen deutschen Meisterschaft im Münchriedstadion von Singen unter Beweis, wo er einen vierten Platz im Speerwurf, Rang fünf im Kugelstoß erzielte und sich zum krönenden Abschluss mit einer Weite von 31,65 Metern die Bronzemedaille im Diskuswurf sicherte.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net