Plus
Bad Ems

Dank Schlussspurt: Jonas Mockenhaupt holt Bronze bei der Fünfkampf-Meisterschaft

Lesezeit: 1 Minute

Dass es für den ersten und zweiten Platz nicht mehr reichen wird, das wusste Jonas Mockenhaupt bereits vor der Abschlussdisziplin der Leichtathletik-Rheinlandmeisterschaft im Fünfkampf in Bad Ems. Zu viel hatte der Niederfischbacher vor allem im Speerwurf auf den Bad Emser Lorenz Kristja und mit dem Diskus auf Johannes Nickel von der TuS Niederneisen eingebüßt. Aber der 400-Meter-Spezialist von der LG Sieg wollte zumindest eine Medaille mit nach Hause nehmen, und so nahm er über die harten 1500 Meter die Beine in die Hand, zog dem Feld davon und erreichte sein Ziel mit der Bestzeit von 4:34,96 Minuten. Mockenhaupt absolvierte die dreidreiviertel Runden durch das Silberaustadion 22 Sekunden schneller als Lars Mesloh, drehte somit den 113 Punkte-Rückstand in einen Vorsprung von 16 Zählern und verdrängte somit den Vizemeister des Vorjahres und Meister von 2016 auf den letzten Drücker von den Podiumsplätzen. 2805 Punkte standen für den Westerwälder in der Ergebnisliste.

An der Spitze behauptete sich der Favorit. Johannes Nickel (3188) siegte mit einem Vorsprung von 376 Punkten auf Lorenz Kristja. Der zweitplatzierte Lokalmatador erreichte zwar die besten Ergebnisse im Weitsprung und über 200 Meter (knapp vor Jonas Mockenhaupt), aber Nickel war immer relativ dicht dran und legte in seiner Spezialdisziplin ...