Archivierter Artikel vom 05.08.2015, 16:06 Uhr
Plus
Hausen (Wied)

Berglauf-Europameisterin Sarah Kistner greift am Malberg den Streckenrekord an

Mehr als 300 Voranmeldungen liegen für den 16. Malberglauf am Freitag vor. Darunter ist auch Sarah Kistner vom MTV Kronberg. Sie war 2014 Vizeweltmeisterin im Berglauf und in diesem Jahr hat sie sich die Berglauftitel U 20 bei der Deutschen Meisterschaft und der Europameisterschaft erlaufen. Das junge hessische Berglauftalent (Jahrgang 1997) ist zudem Deutsche Meisterin über 5000 Meter (16:33 Minuten). Die Veranstalter vom VfL Waldbreitbach rechnen damit, dass Kistner den Frauen-Streckenrekord angreifen wird. Er wird seit 2012 von Nina Kunz (7 G runergy Lauf-team) in 27:46 Minuten gehalten. Für einen neuen Streckenrekord ist eine XXL-Kuhglocke ausgelobt. Auf der Strecke von Hausen an der Wied (Start ist am Wiedtalbad) hinauf zur Malberg-Hütte muss eine Strecke von circa sechs Kilometern mit einer Höhendifferenz von 370 Metern bewältigt werden, wobei die Strecke auf zwei Teilstücken insgesamt etwa zwei Kilometer auch leicht bergab führt. Kuhglocken an der Strecke und Alphornbläser im Ziel sorgen wie immer für echte Berglaufatmosphäre. Die Finisher schätzen nach der Bergankunft an der Malberg-Hütte (Foto) den herrlichen Panoramablick auf den vorderen Westerwald.