Archivierter Artikel vom 18.06.2018, 14:48 Uhr
Plus
Koblenz

Beim „Mini-Internationalen“ gut in Szene gesetzt

Das „Mini-Internationale“ in Koblenz war in den vergangenen Jahren eines der bedeutendsten Laufsportfeste in Deutschland. In diesem Jahr jedoch war der Zuspruch eher bescheidener, und das gab den Athleten aus dem Rhein-Lahn-Kreis die Möglichkeit, sich gut in Szene zu setzen. Sie holten über 800 Meter drei Klassensiege. In der Klasse W 15 steigerte sich Benita Blöcher (Diezer TSK Oranien) auf 2:31,47 Minuten, Joshua Wöll (LG Einrich) gewann in 2:08,67 Minuten die Wertung der U 20, und im Lauf der Jüngsten (M 12) war Miko Dan Fries (TV Bad Ems) in 2:45,40 Minuten der Beste. Finn Wöll (LG Einrich) belegte in der M 15 in 2:18,75 Minuten Rang drei, und Sarah Schmidt (LG Lahn-Aar-Esterau) wurde in der W 12 Vierte in 3:01,40 Minuten.