Plus
Kreis Altenkirchen

Ausdauer-Cup 2024: Ein neuer Lauf und ein attraktiveres Finale – Auftakt am Samstag in Wehbach

Von Frank Steinseifer
Mit dem Asdorflauf des VfL Wehbach (hier eine Läufergruppe beim Lauf im Vorjahr) startet am Samstag der 36. Ausdauer-Cup. Acht Wertungsläufe stehen auf dem Programm – darunter ein Bahnlauf des CLV Siegerland, der in die Fußstapfen des Molzberglaufs vom VfL Kirchen tritt.  Foto: Frank Steinseifer
Mit dem Asdorflauf des VfL Wehbach (hier eine Läufergruppe beim Lauf im Vorjahr) startet am Samstag der 36. Ausdauer-Cup. Acht Wertungsläufe stehen auf dem Programm – darunter ein Bahnlauf des CLV Siegerland, der in die Fußstapfen des Molzberglaufs vom VfL Kirchen tritt. Foto: Frank Steinseifer
Lesezeit: 3 Minuten

Während bundesweit viele Volksläufe die Corona-Pandemie nicht überlebt haben, ist das Angebot an Laufsportveranstaltungen in der Region unverändert hoch. Weiterhin besonders beliebt ist der 1989 ins Leben gerufene Ausdauer-Cup, der zu den ältesten Laufserien in ganz Deutschland gehört. Da sich die Serie im vergangenen Jahr wieder im Aufwind befand, sind die Organisatoren bezüglich der Teilnehmerzahl auch für dieses Jahr zuversichtlich. Der 36. Ausdauer-Cup geht mit insgesamt acht Wertungsläufen in den Kreisen Altenkirchen, Siegen-Wittgenstein und Olpe an den Start.

Vieles bleibt wie gehabt: Um sich in der Gesamtwertung zu platzieren, ist die Zielankunft bei mindestens fünf der insgesamt acht Cup-Läufe erforderlich. Die besten fünf Resultate kommen in die Wertung. Die Punktevergabe bleibt wie schon in den Vorjahren wie folgt gestaffelt: Für einen Sieg in der jeweiligen Altersklasse gibt es ...