Plus
Bad Kreuznach

Siebte Niederlage des KHC: Hoffnung schwindet nach der Lehrstunde

In Fabio Rau (von links), Jeremy Ley und Jan-Niklas Schäfer eskortieren gleich drei Spieler des Kreuznacher HC den Frankfurter Johann Schmidt-Opper (weißes Trikot), doch der ehemalige Bundesliga-Spieler bleibt am Ball. Er war an zahlreichen Toren beteiligt.  Foto: Michael Ottenbreit
In Fabio Rau (von links), Jeremy Ley und Jan-Niklas Schäfer eskortieren gleich drei Spieler des Kreuznacher HC den Frankfurter Johann Schmidt-Opper (weißes Trikot), doch der ehemalige Bundesliga-Spieler bleibt am Ball. Er war an zahlreichen Toren beteiligt. Foto: Michael Ottenbreit
Lesezeit: 2 Minuten

Schon nach wenigen Minuten war der Zug abgefahren. Für den Kreuznacher HC gab es in der Zweiten Hockey-Regionalliga die nächste Nullnummer. Auch Spiel Nummer sieben ging verloren, der Aufsteiger unterlag dem SC 80 Frankfurt II in eigener Halle mit 3:13 (2:8).

„Das war eine Lehrstunde“, stellte KHC-Trainer Maurice Hippchen ernüchtert fest, und es war ihm nicht zu widersprechen. Hippchen hatte sein Team mit einer sehr offensiven Deckung aufs Spielfeld geschickt, die Bad Kreuznacher attackierten ihre Kontrahenten extrem früh, wollten so den Spielfluss des Gastes hemmen. Das Manko: Den Frankfurtern gelang es ...