Archivierter Artikel vom 26.04.2014, 10:00 Uhr
Mannheim

Rothländer darf sich auf weitere Länderspiele freuen

Sechs Tage lang „Vollgashockey“ erlebte Moritz Rothländer vom Kreuznacher Hockey-Klub beim Vier-Nationen-Turnier in Mannheim.

Der 16-Jährige kam erstmals in der U18-Nationalmannschaft zum Einsatz, absolvierte insgesamt seine Länderspiele 19 bis 22. Nach zwei intensiven Trainings- und Taktiktagen folgten vier Partien gegen England (2:3), Belgien (2:2), die Niederlande (0:3) und erneut England.

Mit einem Sieg im Penaltyschießen sicherte sich das Team Rang drei. Rothländer stand in allen vier Begegnung in der Startformation und konnte mit guten Offensivaktionen glänzen. Bundestrainer André Henning signalisierte dem Bad Kreuznacher anschließend weitere Nominierungen, auch wenn er mit dem Abschneiden seines Teams nicht komplett zufrieden war.

Den Deutschen war anzumerken, dass sie im Vergleich zur europäischen Konkurrenz das jüngste Team stellten und einige erfahrene Spieler wegen Verletzungen hatten absagen müssen. roth/olp