Archivierter Artikel vom 18.12.2016, 20:17 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Kreuznacher HC: Zu viel getextet und 3:0-Führung hergegeben

Eine mitreißende Berg- und Talfahrt bot der Kreuznacher HC seinen Anhängern in der IGS-Halle im zweiten Heimspiel der Zweiten Hockey-Bundesliga gegen den Limburger HC. Zum erhofften Sieg reichte es aber nicht. Das Team um Trainer Christian Winkler musste sich mit einem 5:5 zufriedengeben. „Die Jungs sind über das Ergebnis nicht so richtig begeistert, in meinen Augen ist es aber trotzdem gut, weil wir wieder gezeigt haben, dass wir mithalten können“, sagte Winkler. Gleichwohl war das Remis eine eher ärgerliche Angelegenheit, weil der KHC sieben Minuten vor der Pausensirene 3:0 geführt hatte, in der Kabine aber plötzlich mit einem 3:5-Rückstand umgehen musste. „Wir haben uns selbst rausgebracht“, analysierte Winkler.

Lesezeit: 4 Minuten