Archivierter Artikel vom 12.02.2016, 21:29 Uhr
Plus

KHC noch immer heiß

Bad Kreuznach. Eine Chance haben die Hockey-Frauen des Kreuznacher HC noch, eine Nullnummer in der Ersten Regionalliga zu vermeiden. Nach neun Partien warten sie weiter auf den ersten (Teil-)Erfolg. Spiel Nummer zehn steigt am heutigen Samstag um 16 Uhr in der Konrad-Frey-Halle. Gegner ist der Tabellenzweite, der Hanauer THC. „Trotz der schwierigen Runde waren die Mädels nie demotiviert. Wir waren mehrfach dran an den Punkten. Deshalb sind wir auch auf das letzte Saisonspiel heiß“, sagt KHC-Trainer Christian Winkler. Ihn freut, dass gegen einige Gegner die Rückspiele von seinem Team besser bestritten worden sind als die Hinspiele. „Wir wollen auch gegen die Hanauerinnen konkurrenzfähiger sein als im ersten Duell, das wir 2:9 verloren haben“, formuliert Winkler sein Ziel. Verzichten muss er auf Stella Lengsfeld, die sich gegen die TG Frankenthal schwer verletzt hatte und ins Krankenhaus gebracht wurde. „Die Untersuchungen haben ergeben, dass es sich um Platzwunden handelt. Am Auge und am Schädelknochen liegen glücklicherweise keine Verletzungen vor“, berichtet Winkler. olp