Bad Kreuznach

Jacob wertet Videos aus

Eine Schulteroperation setzt Alex Jacob größtenteils außer Gefecht. Die Auszeit nutzte er allerdings dazu, Videomaterial seiner Hockey-Mannschaft zu sichten und nach Verbesserungspotenzial zu forschen. „Da ist mir einiges aufgefallen, woran wir arbeiten werden“, sagt der Trainer des Oberligisten Kreuznacher HC.

Die Ergebnisse der Trainingsarbeit sollen am Samstag um 17.30 Uhr bei der TG Frankenthal II sichtbar werden. „Die nächsten beiden Spiele haben es in sich. Nun warten die besten Teams der Liga. Davor habe ich Respekt“, sagt Jacob und ergänzt: „Wir sind aber auch richtig gut, die Top-Spiele können kommen.“ Nach der Partie gegen die Frankenthaler geht es gegen die verlustpunktfreie TG Worms. In Frankenthal steht Jacob erneut ein guter Kader zur Verfügung, vergleichbar mit den Vorwochen. Um sein Team zu verbessern, betreibt Jacob einen großen Aufwand, bei Heimspielen setzt er gleich zwei Videokameras ein. Eine nimmt das gesamte Spielfeld auf, die andere den Schusskreis, um sich bei Ecken zu verbessern. olp