Archivierter Artikel vom 20.01.2020, 17:33 Uhr
Plus
Kaiserslautern

Dezimiertes Team ist chancenlos

Unter keinem guten Stern stand das Gastspiel des Kreuznacher HC bei der TSG Kaiserslautern. Einen Tag vor der Partie hatten Alex Jacob drei Akteure wegen eines Magen-Darm-Viruses abgesagt, am Spieltag meldeten sich drei weitere Hockeyspieler krank. In Anbetracht der vielen Ausfälle griff der Trainer selbst zum Hockeyschläger. Trotzdem konnte der KHC nur sieben Spieler aufbieten, die zum Großteil auch noch angeschlagen waren. Folglich gab es in der Pfalz nichts zu holen, musste sich das dezimierte Team beim Oberliga-Vorletzten mit 1:9 (0:4) geschlagen geben.