Bad Kreuznach

Corona: KHC sagt Spiel ab

Die Hockey-Frauen des Kreuznacher HC haben das Pokalspiel beim HTC Neunkirchen wegen eines Corona-Verdachts abgesagt. Am Mittwoch hatte eine Spielerin mittrainiert, die als sogenannte K1-Person gilt, die also Kontakt zu einer mit dem Virus infizierten Person hatte. KHC-Spielertrainerin Maya Eberts ließ daraufhin das Training am Freitag ausfallen.

Gemeinsam entschied das Team zudem, nicht ins Saarland zu reisen. Am Sonntag gab es dann Entwarnung: Die Spielerin wurde negativ getestet. Der Hockeyverband Rheinland-Pfalz/Saar muss nun entscheiden, wie die Partie gewertet wird. Wahrscheinlich ist eine Wertung für die Neunkirchenerinnen. In diesem Fall würde der KHC am nächsten Sonntag in Alzey das Spiel um Rang fünf bestreiten. olp