Frankenthal

Blackout ist einzige Erklärung

Der Wiedereinstieg nach der Weihnachtspause ist gründlich misslungen: Zu keiner Zeit fanden die Hockeyspielerinnen des Kreuznacher HC zu ihrem Spiel und mussten beim Zweiten der Zweiten Regionalliga, der TG Frankenthal, eine 1:15 (0:5)-Klatsche hinnehmen. Dabei hatten sie sich vorgenommen, es besser zu machen als in der ersten Begegnung, die mit 3:10 verloren gegangen war. „Zwischen unseren Zielen und der Realität hat eine sehr große Lücke geklafft“, bedauerte KHC-Spielertrainerin Maya Eberts, die sich den desolaten Auftritt nur mit einem kollektiven Blackout erklären konnte.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net